1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN| KABELVERLEGUNG

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8585
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN| KABELVERLEGUNG

Beitrag von Alex »

Die ProCon.IP kann 8 digitale Dallas DS18B20 1-Wire Sensoren verwalten:

https://www.pooldigital.de/shop/zubehoe ... rsensor-3m
https://www.pooldigital.de/shop/zubehoe ... sensor-10m

Für den 1-Wire Bus gibt es technisch bedingte Einschränkungen was die maximale Gesamt-Kabellänge angeht (hohe kapazitive Last bei größeren Längen). Detaillierte Informationen hierzu können dem angehängten PDF entnommen werden. Der Controller stellt im Menüpunkt KONFIGURATION -> SONSTIGES bzw. phase2: SERVICEMENÜ -> SONSTIGE eine Option "High Bus Load" zur Verfügung. Bereits ab einer Gesamtkabellänge von über 20m kann es, abhängig der Gegebenheiten, notwendig werden diese Option zu aktivieren da sonst die Sensoren evtl nicht korrekt erkannt werden. Mit aktivierter Option sollten Gesamt-Kabellängen im Bereich zw. 55m und 60m noch gut funktionieren, wenn die entsprechenden Verlegevorschriften der Sensorkabel einegehalten werden:

1. Sensorleitungen dürfen nicht direkt neben Zuleitungskabeln von 230V/400V Verbrauchern verlegt sein (in Kabelkanälen oder Leerrohren).
2. Sensorleitungen und Sensoren müssen mit ausreichend Abstand zu Hochfrequenz-Störfeldern (z.B. von drehzahlgeregelten Pumpen oder Frequenzumrichtern) verlegt sein.

Besteht die Notwendigkeit größere Strecken zu überbrücken, finden sich im angehängten PDF hierzu ebenfalls Lösungsansätze oder am Markt erhältliche "1-Wire Repeater" (https://www.esera.de/produkte/1-wire-sm ... epeater-v2)


Untersuchung_DS1820_Temperatursensoren.pdf
(1017.97 KiB) 698-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Dudo
Beiträge: 83
Registriert: 6. Januar 2015, 13:38
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 28
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Luftpolsterfolie
Desinfektionsmittel: Ozon
UV-C Anlage: Ja
Wohnort: Therwil, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Dudo »

Sag mal, hat einer von Euch schon versucht das Signal von 2 1WireSensoren durch ein Cat5 Kabel zu leiten? Man bräucht ja nur 2 Litzen pro Sensor und hätt also noch 2 übrig. Beissen sich die beiden Signale?
Viele Grüsse,
Dudo

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8585
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Alex »

Sind drei Drähte... aber das is ein BUS... Du kannst die auch alle auf die gleichen Drähte hängen.
...wie Glühbirnen hintereinander ans gleiche kabel :)

Benutzeravatar
Sandhase
Beiträge: 333
Registriert: 6. Januar 2015, 13:48
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 33
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Schiebehalle
Desinfektionsmittel: Elektrolyse
Elektrolyse: Salt Manager
Produktionsleistung (g/h): 22
UV-C Anlage: Ja
Wohnort: Walldorf / Thüringen
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Sandhase »

Dudo hat geschrieben:Sag mal, hat einer von Euch schon versucht das Signal von 2 1WireSensoren durch ein Cat5 Kabel zu leiten? Man bräucht ja nur 2 Litzen pro Sensor und hätt also noch 2 übrig. Beissen sich die beiden Signale?
Ja ich, sogar 4 Stück. ;)
Sandhase hat geschrieben: Einer hängt direkt am 5-Fachverteiler im Schaltschrank mit dem Controller. Die anderen 4 sind an einem weiteren Verteiler in der Gartenhütte angeschlossen. Dieser ist über ein 15 m Cat.7 Verlegekabel mit dem Verteiler im Schaltschrank verbunden.

Funtioniert problemlos, sind die 4 Temperaturen die in meiner Signatur angezeigt werden.
Gruß Peter

Pool 737x360x150, Filter 100Kg AFM, Badu90 eco VS, Belimo SF24A-S2, Solar-Ripp 11m², GSA 63m³
Salt Manager - 22gr./h, UV-C 40W, 2xLED-UWS (RGB), Überdachung 849x500x130, Zodiac Vortex 3
[/iframe]

Benutzeravatar
Dudo
Beiträge: 83
Registriert: 6. Januar 2015, 13:38
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 28
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Luftpolsterfolie
Desinfektionsmittel: Ozon
UV-C Anlage: Ja
Wohnort: Therwil, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Dudo »

Ah so :D vielen Dank - tönt ja super. Also kann ich z.B am Pool 3 Sensoren (Einlauf, Pool und Schacht) durch ein CAT5 Kabel ins Haus zum Technikraum leiten? Das sind dann etwa 15 m Kabeldistanz. Bisher benutzte ich am Pool draussen 2 1wire Sensoren, und verlegte für jeden sein eigenes Cat5-Kabel zum Haus, denn ich hab das offensichtlich von Anfang an nie recht kapiert. Alex: den BUS kenn ich gut, ich benutz ihn zum fahren, wenn ich nicht das Tram oder das Velo nehme. Aus irgendeinem mysteriösen Grund tropfte letzten Herbst aus einem der Kabel am RJ45-Stecker (hab die selbst ran gemacht und nicht vergossen - aber ich schwör im ersten Jahr liefs perfekt) Wasser. Momentan hab ich also sowohl ein Cat5 Kabel als auch eine Cat5-Wasserleitung ins Haus :( . Das ist nun eins meiner Winterprojekte.

Eure Antworten bringen mich auf 8 weitere Fragen.

1) Punkto Distanzlimite: wenn ich drei Sonden über 1 Kabel laufen lasse, zählt dies dann punkto Distanzlimite als 15m oder als 3x 15m Kabel-Distanz?

2) Beim Pool draussen gibts bei mir so einen kleinen Schacht, kein Technikraum, spritzwassergeschützt aber schon der Feuchtigkeit ausgesetzt. Falls ich dort nun die Sensoren mit RJ45 Stecker einen ISDN Verteiler mache werden die Kontakte bald korrodiert sein. Was haltet Ihr von so was: eine Connectionbox von Reichelt: da könnt ich die Drähte von den Sensoren einfach zusammenklemmen und dann übers trockene Kabel ins Haus führen?
ConnectionBox.jpg
ConnectionBox.jpg (448.18 KiB) 3261 mal betrachtet


3) weshalb überhaupt ISDN Verteiler? Könnt ich nicht einfach kurz vor dem Controller alle Drähte wieder in so eine Connectionbox klemmen und von dort in den Controller leiten? Weshalb nicht einfach, z.B. Lüsterklemmen? Wenn Connection Box, wo müsste da dann falls überhaupt ein Widerstand für lange Kabellängen angelötet werden? Manuel hat mir damals bei meinem ISDN Verteiler damit geholfen.

4) da ich schon dran bin: ich hätt ja für die "trockene" Leitung vom Pool zum Haus trotzdem 8 Drähte zur Verfügung. Gäbe es trotz der Machbarkeit alles über drei Drähte zu senden, Gründe zum splitten und zB 2x3 Drähte zu benutzen? Würde dies die Signalqualität verbessern, verschlechtern oder gar nicht beeinflussen? Wie stünde es dann mit der Rechnung der Kabellänge?

5)da ich im besten Fall nun nur noch 3 Drähte für die Übertragung der Temperaturdaten benutzen werde: kann ich die anderen Drähte, z.B. 2 davon für einen Feuchtesensor der an ADC0 angeschlossen wird einplanen, oder stört das?

6) Welche Art ISDN Verteiler verwendet Ihr (links bitte)? Gibt es solche mit 8 Eingängen die gut mit dem Controller gehen?

7) An der Arbeit wurden bei uns Ende letztes Jahr viele Netzwerkleitungen durch Cat7E Kabel ergänzt. Der Elektriker hat mir dann auch mal Auswirkungen von Knicken und Bögen auf die Signalqualität gezeigt und mir ein paar Dutzend Meter davon für zu Hause ins Büro gelegt. Ich frag mich ob ich, falls ich die Cat5 Wasserleitung überhaupt entferne, durch dieses Cat7 Kabel ersetzen sollte. Zum Verlegen durch die Rohre ginge es sicher besser, denn es ist steifer.

8) Ich habe durch die Kanäle vom Pool zum Haus auch noch ein bisher unbenutztes 3 poliges Stromkabel liegen (Licht, Haushalt und so). Wär es ein Vorteil dieses für die Übertragung der Temperaturen zu benutzen? Hab das Gefühl eher nicht, weiss aber nicht weshalb.

Liebe Grüsse
Viele Grüsse,
Dudo

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8585
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Alex »

>> Alex: den BUS kenn ich gut, ich benutz ihn zum fahren, wenn ich nicht das Tram oder das Velo nehme.
Ja, dann hast es ja schon verstanden :lol: ...da steigen 50 Leute ein und alle fahren auf der gleichen Strasse ;)


>>1) Punkto Distanzlimite: wenn ich drei Sonden über 1 Kabel laufen lasse, zählt dies dann punkto Distanzlimite als 15m oder als 3x 15m Kabel-Distanz?
Zählt als 15m

2) Was haltet Ihr von so was: eine Connectionbox von Reichelt: da könnt ich die Drähte von den Sensoren einfach zusammenklemmen und dann übers trockene Kabel ins Haus führen?
Ja geht so.

4) da ich schon dran bin: ich hätt ja für die "trockene" Leitung vom Pool zum Haus trotzdem 8 Drähte zur Verfügung. Gäbe es trotz der Machbarkeit alles über drei Drähte zu senden, Gründe zum splitten und zB 2x3 Drähte zu benutzen? Würde dies die Signalqualität verbessern, verschlechtern oder gar nicht beeinflussen? Wie stünde es dann mit der Rechnung der Kabellänge?
Nein, wenn dann alle über die gleichen drei Drähte... sonst wären es wieder 3x15m


5)da ich im besten Fall nun nur noch 3 Drähte für die Übertragung der Temperaturdaten benutzen werde: kann ich die anderen Drähte, z.B. 2 davon für einen Feuchtesensor der an ADC0 angeschlossen wird einplanen, oder stört das?
Hm... eigentlich geht das... Ob dann was stört oder nicht musst wohl probieren. Wobei ein CAT5 kein Stromkabel ist... ob und wieviel von dem analogen Signal noch beim Controller ankommt is da vielleicht eher das Problem.


7) An der Arbeit wurden bei uns Ende letztes Jahr viele Netzwerkleitungen durch Cat7E Kabel ergänzt. Der Elektriker hat mir dann auch mal Auswirkungen von Knicken und Bögen auf die Signalqualität gezeigt und mir ein paar Dutzend Meter davon für zu Hause ins Büro gelegt. Ich frag mich ob ich, falls ich die Cat5 Wasserleitung überhaupt entferne, durch dieses Cat7 Kabel ersetzen sollte. Zum Verlegen durch die Rohre ginge es sicher besser, denn es ist steifer.
Is Deine Entscheidung... für den 1-Wire Bus bringt's keinen Vorteil... der fährt nich so schnell das er CAT5, 6 oder 7 Kabel bräuchte und dem is auch ein Knick egal:) Störungen durch Knicke, zu enge Bögen oder schlampig aufgelegte Anschlüsse machen sich erst bei hochfrequenten Signalen wie eben Netzwerkdaten bemerkbar.

Benutzeravatar
Dudo
Beiträge: 83
Registriert: 6. Januar 2015, 13:38
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 28
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Luftpolsterfolie
Desinfektionsmittel: Ozon
UV-C Anlage: Ja
Wohnort: Therwil, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Dudo »

Vielen Dank. Hab damit grad wieder mal mehr Winterarbeit.
Viele Grüsse,
Dudo

Benutzeravatar
Frankie
Beiträge: 607
Registriert: 22. Dezember 2014, 22:29
Becken Standort: Outdoor
Abdeckung: Keine
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Halsenbach, Vorderhunsrück
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Frankie »

Als Kabeltyp reicht ein einfaches!! dreiadriges einfach geschirmtes Kabel aus.
Hochwertige Kabel mit komplexer Schirmung sind eher kontraproduktiv, da die kapazitive Belastung steigt je mehr Schirmung zum EInsatz kommt. CAT Kabel sind für die Übertragung differentieller Signale gedacht. ( konplexe Schirmung, verdrillte Leitungen, DMX ist auch ein differentielles SIgnal). One Wire ist aber ein asynchrones Signal, also GND und Data.

Um dennoch im Störungsfall bei grenzwertigen Leitungslängen ( > 50..60m) ein verlässliches Signal zu erhalten kann man zwischen +5V und dem DATA Signal einen parallelen 4.7k Widerstand anbringen . Dadurch kann der Leitungstreiber etwas mehr Strom treiben, welches die SIgnalqualität verbessert.
Dann ist aber auch Schluss !! , kleiner soll der Widerstand dann auch nicht mehr sein , weil durch den höheren Strom zum Einen der Ausgangstransistor höher belastet wird als auch der Sensor sich durch den höheren Strom mehr erwärmt und es dadurch zu ungenaueren Werten kommen kann.
,
offline

Benutzeravatar
Strix
Beiträge: 104
Registriert: 7. Januar 2015, 05:22
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 40
Förderleistung Pumpe: 18 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Rohrbach Österreich
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Strix »

Hallo zusammen
Hab wieder mal ein Problem mit meinen 1 wire Bus.
Gesten war der Controller ohne Strom wegen wartungsarbeiten.
seit dem sind meine Temp-Sensoren 20 -30 Sekunden online- 30 - 50 Sekunden offline :?:
was könnte das sein ?
Grus Chris.
6 x 4 m Edelstahl Pool mit Überlaufrinne, Solar 27m², Pumpe Sta-rite, Kartuschen Filter Sta-rite,3 x LED,GSA,
Steuerung "Controller FRANK"
[/iframe]

Benutzeravatar
Frankie
Beiträge: 607
Registriert: 22. Dezember 2014, 22:29
Becken Standort: Outdoor
Abdeckung: Keine
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Halsenbach, Vorderhunsrück
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Frankie »

HI Chris
mus sich noch mal nach deiner OneWire Anordnung fragen
selbstgebaut, selbstzusammengelötet ?

mal der reihe nach einen nach dem anderen anschliessen ? schon versucht ?
lange Kabellängen ? OneWire high bus load Option eingeschaltet ?
passiert das periodisch ? also zeitlang an , dann wieder zeitlang aus ?
wird 0.0 angezeigt ? ( One WireBufehler)
gruß
Frank
offline

Benutzeravatar
Strix
Beiträge: 104
Registriert: 7. Januar 2015, 05:22
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 40
Förderleistung Pumpe: 18 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Rohrbach Österreich
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Strix »

Hallo Frank
Alle Hygrosens bis auf einen
funktionierten problemlos bis ich dem Controller Stromlos gemacht hab.
Nach der Reihe wieder eingelesen aber beim 5 is wieder Ende dann fallen sie wieder aus :?:
High Bus is an.
Weiß momentan nicht weiter,..
Gruß Chris.
6 x 4 m Edelstahl Pool mit Überlaufrinne, Solar 27m², Pumpe Sta-rite, Kartuschen Filter Sta-rite,3 x LED,GSA,
Steuerung "Controller FRANK"
[/iframe]

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8585
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Alex »

Was hast denn "gewartet" gestern?

Benutzeravatar
Strix
Beiträge: 104
Registriert: 7. Januar 2015, 05:22
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 40
Förderleistung Pumpe: 18 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Rohrbach Österreich
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Strix »

Die zusätzlichen 8 Relais verkabelt :D
Aber nix beim Bus gemacht
Wenn ich beim life trace beobachte alle da dann wieder alle weg.
6 x 4 m Edelstahl Pool mit Überlaufrinne, Solar 27m², Pumpe Sta-rite, Kartuschen Filter Sta-rite,3 x LED,GSA,
Steuerung "Controller FRANK"
[/iframe]

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8585
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Alex »

Also die Relaisplatine auch dran gebaut? Oder hing die schon länger dran?
Was hast alles drauf auf diesen externen Relais?

Hattest den 1-wire Verteiler am Controller mal abgesteckt? Vielleicht nochmal ziehen und wieder dran stecken
Evtl auch mal die ganze Relaisplatine abstecken am Controller und kucken.?

Benutzeravatar
Strix
Beiträge: 104
Registriert: 7. Januar 2015, 05:22
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 40
Förderleistung Pumpe: 18 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Rohrbach Österreich
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Strix »

Also Relais Platine hing schon länger dann , nur die Schützen noch angeschlossen.
Hab jetzt noch mal die Verbindung zum Sensor im Regenwassertank abgeschlossen
Jetzt sieht es so aus als währen die anderen wieder stabil.
Werd mir jetzt einen fertigen besorgen ,hab nur Probleme damit.
Wahrscheinlich zu feucht da unten :(
Gruß und schönen Abend Chris.
6 x 4 m Edelstahl Pool mit Überlaufrinne, Solar 27m², Pumpe Sta-rite, Kartuschen Filter Sta-rite,3 x LED,GSA,
Steuerung "Controller FRANK"
[/iframe]

Benutzeravatar
Dudo
Beiträge: 83
Registriert: 6. Januar 2015, 13:38
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 28
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Luftpolsterfolie
Desinfektionsmittel: Ozon
UV-C Anlage: Ja
Wohnort: Therwil, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Dudo »

Liebe Controllers,

Ich möchte hier eine kurze Notiz punkto onewire Temperatursensoren ablegen, falls jemand in ein ähnliches Problem läuft.

Ich hatte über längere Zeit kurze Ausfälle der Onewire Sensoren. Das dumme ist, dass wenn einer plötzlich null und für 15 Minuten zeigt Du z.B. den Solarbetrieb nicht mehr zuverlässig kontrollieren kannst. Als Übeltäter haben sich bei mir weder zu lange oder defekte Kabel noch die Funktionsfähigkeit der selbst gebastelten onewire Sensoren rausgestellt.

Die Ursache war eine Störung (des Controllers?) durch zwei von diesen LED-Leuchten:
http://www.pearl.de/a-NX2012-3321.shtml

Ich kann die Dinger irgendwo im Haus und egal hinter welcher Sicherung einstecken - sie stören sofort die Temperaturmessungen des Controllers.

Ich hab diese Leuchten zunächst ausgesteckt und nicht mehr gebraucht. Kürzlich hab ich einen Entstörungsfilter zwischen Leuchten und Hausnetz geschaltet, und siehe da, Leuchten OK und OneWire Sensoren OK.

Grüsse
Dudo
Viele Grüsse,
Dudo

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8585
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Alex »

Jo die China Scheinwerfer machen teilweise lustige Dinge. :)
Bei Markus haben die u.A. das ganze DLan lahm gelegt.

Hatte mir dann auch mal welche bestellt (brauchte eh neue Scheinwerfer für den Garten). Konnte an einem Testcontroller zwar keine "Probleme" verursachen, allerdings haben sie dann spätter, an ihrem Bestimmungsort und angeschlossen an das DMX Dimmerpack, beim Dimmerpack "Chaos" verursacht... das hat dann beim abschalten der Scheinwerfer ab und an einen anderen Kanal hochgefahren.

Haben dann auch Entstörglieder bekommen, seitem is es gut.

Mark48
Beiträge: 222
Registriert: 6. Januar 2015, 13:21
Becken Standort: Outdoor
Förderleistung Pumpe: 12 m³/h
Abdeckung: Luftpolsterfolie
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Bergisch Gladbach
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Mark48 »

Oh ja, die haben bei mir richtig was auf den Kopf gestellt.

Swisspool
Beiträge: 141
Registriert: 15. September 2016, 19:43
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 110
Förderleistung Pumpe: 22 m³/h
Abdeckung: Luftpolsterfolie
Desinfektionsmittel: Elektrolyse
Elektrolyse: Monarch
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Swisspool »

Grüsst euch zusammen

Ich häng mich mal hier an, Probleme mit der Kabellänge.

4 Sensoren habe ich im Technikraum wo der Controller ist, die funktionieren seit Tag 1 problemlos.

Nun wollte ich schon lange 4 weitere Sensoren im Heizungsraum. Heute bin ich dazugekommen - leider ohne Erfolg.

Schliesse ich mal versuchsweise eine Sensor im Heizungsraum an haut es mir die Vorhandenen Sensoren im Sensor Assignment raus, es wird meistens kein Sensor mehr erkannt, ab und zu der S1.

High bus load ist aktiviert, ja die Kabellängen werden um die 70m sein. Ups.

Könnte jemand mit dem entsprechenden technischen Verständnis mir einfach erklären wo ich den Widerstand, und welcher, einlöten soll? und bringt dies was bei ca. 70m Kabellänge?

Ich danke euch, Gruss Patrick
11 x 6 m Hauptbecken, 30 x 1.5 m Dekobecken mit Wasserfall ins Hauptbecken
Glasmosaik
Monach Salzelektrolyse
Dolphin Meastro Scoop Deluxe
28m2 Solarkollektoren
500 mikro Solarplane, bringt 5 - 7°, also doch kein hokus-pokus ;)
Poolcontroller im Einsatz

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8585
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: 1-WIRE TEMPERATURSENSOREN | KABELLÄNGEN

Beitrag von Alex »

Sind alle 8 zusammen dann 70m?
Hast Du die Kabel für die 4 im Heizungsraum alle "einzeln" vom Heizungsraum zum Controller gezogen?

Antworten