AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Antworten
Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8428
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Alex »

Kleine Auswahlhilfe bzgl. der richtigen Filterkesselgröße und einer passenden Pumpe zum entsprechenden Kessel:
Alle Angaben bzgl. "Förderleistung" sind als tatsächliche Förderleistung an zu nehmen und nicht als abgelesene Werte aus der Pumpenkennlinie zu interpretieren. Bei der Auswahl eines passenden Filterkessels für Skimmer- oder Überlaufbecken sind vorrangig die Beckenabmessungen (L x B) und die Anzahl der Einlaufdüsen relevant. Das reine Wasservolumen ist hier nicht das ausschlaggebende Kriterium, da es im Privatbereich keine Notwendigkeit / Anforderung gibt, den Beckeninhalt innerhalb einer möglichst kurzen Zeit 1x um zu wälzen.


SKIMMERBECKEN:
Für die meisten rechteckigen Skimmerbecken sollten max. vier Einlaufdüsen verbaut werden (Kombiwalze) ... unnötig viele Düsen reduzieren den Durchfluss pro Düse und damit die Austrittsgeschwindigkeit des Wassers aus jeder Düse (Wurfweite). Dies würde wiederum dazu führen, dass man mit eher hohen Umwälzleistungen arbeiten müsste um das Wasser brauchbar vom einen Ende des Beckens bis zum anderen zu bewegen. Ausgehend von vier Düsen lässt sich (für typische Beckenlängen zw. 5 und 10m) "überschlägig" rechnen, dass pro Meter Beckenlänge voraussichtlich etwa 1 m³/h Umwälzleistung erforderlich sein werden, damit die Hydraulik des Beckens funktioniert (also 6m Becken: ~6m³/h, 8m Becken: ~8m³/h, 10m Becken ~10m³/h).
Deutlich über 10m Beckenlänge funktioniert eine Kombiwalze nicht mehr und man durchströmt die Becken idealerweise "quer" (mehr Skimmer, mehr Düsen, mehr Förderleistung erforderlich).


ÜBERLAUFBECKEN:
Überlaufbecken sollten im besten Fall immer mit Bodeneinlaufdüsen gebaut werden. Die Düsenanzahl ist hier meist deutlich höher als bei einem Skimmerbecken gleicher Baugröße - bei korrekter (üblicher) Anzahl / Anordnung der Düsen kommt man in privaten Schwimmbädern im Normalfall mit Durchflussraten zw. 800 und 1000l/h pro Bodeneinlaufdüse zurecht, so dass sich ähnliche Förderleistungen ergeben wie bei einem gleich großen Skimmerbecken.


DIMENSIONIERUNG FILTERKESSEL:
Wenn die Filtrationsleistung eines Sandfilterkessels optimiert und die Filtergeschwindigkeit an oder unter 30m/h liegen soll, ergibt sich aus der voraussichtlich erforderlichen Förderleistung ein bestimmter Kesseldurchmesser. Maximal 30m/h Filtergeschwindigkeit sind deswegen an zu streben, da sich durch die reduzierte Geschwindigkeit bei jedem Filtermedium eine bessere Filtrationsleistung ergibt, als bei höheren Geschwindigkeiten. u.A. ist "max 30m/h" auch die Vorgabe diverser Filtermedien wie z.B. dem Filterglas AFM von Dryden Aqua.

Kesselgröße nach voraussichtlich notwendiger Umwälzleistung:
bis 6.0m³/h -> 500mm Filterkessel / 530mm Filterkessel
bis 8.5m³/h -> 600mm Filterkessel
bis 10.0m³/h -> 650mm Filterkessel
bis 13.5m³/h -> 750mm Filterkessel
bis 15.0m³/h -> 800mm Filterkessel
bis 19.0m³/h -> 900mm Filterkessel


DIMENSIONIERUNG FILTERPUMPE:
Anhand des Durchmessers des Filterkessels ist wiederum eine regelbare Pumpe zu wählen, die in der Lage ist die notwendige Förderleistung zum Rückspülen des Kessels zu erreichen. Und zwar nicht "laut Kennlinie oder Datenblatt" - sondern natürlich effektiv in der eigenen Installation. Eine Pumpenkennlinie berücksichtigt keine saugseitigen Druckverluste und die Kennlinie erfasst die "Förderhöhe" einer Pumpe direkt am Pumpenausgang. In einer Beckeninstallation muss die Pumpe das Wasser über X-meter mehr oder minder gut dimensionierter Verrohrung ansaugen (ggf. auch mit Höhenversatz) und muss das Wasser 2x durch ein 6-Wege Ventil drücken. Das 6-Wege Ventil alleine erzeugt bei höherer Förderleistung 0.15 Bar Druckverlust pro Weg, so dass die tatsächliche Förderleistung einer Filterpumpe in einer Beckeninstallation deutlich von den Daten der Kennlinie abweicht. Installationsabhängig liegen die typischerweise erreichten, tatsächlichen Förderleistungen 20% bis 35% niedriger als die Kennliniendaten.

Zum Rückspülen des Filterkessels muss die Durchflussrate durch den Kessel auf 50m/h Fließgeschwindigkeit angehoben werden um eine ausreichende Auflockerung des Filtermediums und eine entsprechende Reinigung des Filtermaterials zu erreichen.

PASSENDE PUMPE ZUR KESSELGRÖßE:
500mm Filterkessel (10m³/h Förderleistung zum Rückspülen notwendig
- AquatechniX Aqua Vario Plus (bei kurzer saugseitiger Verrohrung)
- BADU Alpha Eco Soft
- BADU Eco Soft
- BADU Prime Eco VS, BADU Gamma Eco VS, BADU Delta Eco VS, Profi Eco VS, Eco Flex (ungeachtet des Mehrpreises - aber eine "zu große" regelbare Pumpe gibt es nicht)

600mm Filterkessel (14 .. 14.5m³/h Förderleistung zum Rückspülen notwendig)
- BADU Alpha Eco Soft (bei sehr kurzer und großzügiger saugseitiger Verrohrung und kurzer Rückspülleitung)
- BADU Eco Soft
- BADU Gamma Eco VS / BADU Prime Eco VS
- BADU Delta Eco VS
- BADU Profi Eco VS
- BADU Eco Flex (siehe oben... ungeachtet Kosten/Nutzen)

650mm Filterkessel (16.5 .. 17m³/h Förderleistung zum Rückspülen notwendig)
- BADU Prime Eco VS (bei kurzer saugseitiger Verrohrung und kurzer Rückspülleitung)
- BADU Gamma Eco VS
- BADU Delta Eco VS
- BADU Profi Eco VS
- BADU Eco Flex (siehe oben... ungeachtet Kosten/Nutzen)

750mm Filterkessel (22 .. 23m³/h Förderleistung zum Rückspülen notwendig)
- BADU Gamma Eco VS (bei kurzer saugseitiger Verrohrung)
-BADU Delta Eco VS
- BADU Profi Eco VS
- BADU Eco Flex

800mm Filterkessel (25 .. 26m³/h Förderleistung zum Rückspülen notwendig)
- BADU Delta Eco VS (bei kurzer saugseitiger Verrohrung und kurzer Rückspülleitung)
- BADU Profi Eco VS
- BADU Eco Flex

900mm Filterkessel (32 .. 33m³/h Förderleistung zum Rückspülen notwendig)
- BADU Profi Eco VS (bei kurzer saugseitiger Verrohrung)
- BADU Eco Flex



Soll alles nur eine Entscheidungshilfe sein. Am Ende entscheidet auch der eigene "Optimierungswille" die Größe des Filterkessels -> Aber wenn der Filterkessel größer als "notwendig" dimensioniert wird - dann muss halt auch immer eine passende Pumpe dazu.

jbapool
Beiträge: 19
Registriert: 11. August 2020, 09:33
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 42
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Rolladen
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von jbapool »

Wie kann man denn die "effektive" Förderleistung eine Pumpe ermitteln?
Ich habe z.B. auf der Saugseite von den zwei Skimmern bis zur Pumpe jeweils ca. 20m mit 63er.
Vom Wandablauf sind es bis zur Pumpe ca. 10m mit 63er.
Auf der Druckseite habe ich ein BESGO, einen 600er Kessel, 4 Meter Höhendifferenz nach oben und dann zweimal (obere und untere ELDs) ca. 15m mit 50er bis zu den Einlaufdüsen.
Kann man anhand dieser Informationen schon etwas kalkulieren oder benötigt man noch mehr Informationen?

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8428
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Alex »

Nein, die kannst Du nur messen - wenn Du sie wissen willst.

jbapool
Beiträge: 19
Registriert: 11. August 2020, 09:33
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 42
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Rolladen
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von jbapool »

Gibt es einen Durchflussmesser, den man in die Verrohrung integrieren kann um diesen Wert zu erhalten?

jbapool
Beiträge: 19
Registriert: 11. August 2020, 09:33
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 42
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Rolladen
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von jbapool »

Die Frage hat sich erledigt! Habe eben den Thread über das TUF-2000 gefunden.

xXAlchimistXx
Beiträge: 28
Registriert: 19. Mai 2021, 19:43
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 30
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Luftpolsterfolie
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Ja
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von xXAlchimistXx »

jbapool hat geschrieben:Gibt es einen Durchflussmesser, den man in die Verrohrung integrieren kann um diesen Wert zu erhalten?
Die gleiche Frage habe ich mir auch gestellt.
Da die Procon ja mit einem Durchflussgeber arbeiten kann, ( https://www.pooldigital.de/shop/zubehoe ... hlusskabel ) bin ich mal auf die Suche gegangen und bin auf dieses Teil gestossen.

https://www.amazon.de/YF-DN50-Au%C3%9Fe ... Z1T84NDRZD

Da die Durchflussmesser mit Schwebekörper enorm viel Platz und Bauhöhe verbrauchen, wäre das eine sehr gute alternative.

Nun bleibt die Frage offen ob die Procon damit arbeiten kann?

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8428
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Alex »

Der Impuls-Eingang ist für die Messwasser Überwachung gedacht. Das verlinkte Teil könnte man da aber schon auch anschließen (anstatt der Messwasser-überwachung).
Würde ich mir in der Bauform aber verkneifen - die klemmen bei jeder Gelegenheit (Haare, Fussel, Blätter ... je nach Einbauposition - irgendwas schwimmt immer mal durch die Verrohrung) und Druckverlust erzeugen sie auch gar nicht mal so wenig ...

Der TUF ist eigentlich die geschickteste Variante. Messgenauigkeit ist OK wenn die Positionierung OK ist und erzeugt keinen Druckverlust,

xXAlchimistXx
Beiträge: 28
Registriert: 19. Mai 2021, 19:43
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 30
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Luftpolsterfolie
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Ja
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von xXAlchimistXx »

Kann ich die Werte der TUF 2000 in dem Procon INTERFACE ablesen oder muss die TUF 2000 als zweites System laufen lassen ?

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8428
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Alex »

gibt doch einen ganze Thread zu dem Teil: viewtopic.php?f=20&t=65&hilit=TUF+2000#p527

jenscz
Beiträge: 66
Registriert: 12. Juli 2021, 10:47
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 13
Förderleistung Pumpe: 8 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von jenscz »

Ich hab zur Steuerung einer regelbaren Pumpe via Procon.IP nichts gefunden oder bin einfach zu blind dafür.
Daher die Frage, kann man eine regelbare Pumpe über die Procon Steuern? Und wenn ja, wie und welche?
Stahlwand Oval 3x4,5x1,2 (13qm) (Poolpowershop)
AquaPlus 8m3 Pumpe ( Betrieb: 8-12 Uhr)
400er Kessel mit 40KG Filterglass Grade 2: 0,7 -1,3 mm
Wärmepumpe Mida Quick 13
Procon.IP mit flüssig PH- und Chlor Dosierung, 3x Temperatur

Messgerät: Poollab

Benutzeravatar
marvin78
Beiträge: 52
Registriert: 6. Juli 2020, 20:15
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 33
Förderleistung Pumpe: 12 m³/h
Abdeckung: Schiebehalle
Desinfektionsmittel: Elektrolyse
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von marvin78 »


jenscz
Beiträge: 66
Registriert: 12. Juli 2021, 10:47
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 13
Förderleistung Pumpe: 8 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von jenscz »

marvin78 hat geschrieben: 20. Juli 2021, 08:54 viewtopic.php?f=50&t=538
Danke, schon schlaue Beschaltungen die dort aufgeführt sind.
Stahlwand Oval 3x4,5x1,2 (13qm) (Poolpowershop)
AquaPlus 8m3 Pumpe ( Betrieb: 8-12 Uhr)
400er Kessel mit 40KG Filterglass Grade 2: 0,7 -1,3 mm
Wärmepumpe Mida Quick 13
Procon.IP mit flüssig PH- und Chlor Dosierung, 3x Temperatur

Messgerät: Poollab

Benutzeravatar
Dominic Witt
Beiträge: 4
Registriert: 1. Juli 2021, 19:59
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 25
Abdeckung: Deck
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Dominic Witt »

Hallo Zusammen,
ich hab dieses Jahr unseren Pool neu gebaut. Wir hatte vorher einen billigen eingelassenen Stahlwand Pool….der stück für stück zusammen gefallen ist. :lol: Randsteine werden leider erst im Oktober geliefert. Filterpumpe und Sandfilter Behälter habe ich übernommen…sonst ist alles neu. Jetzt möchte ich aber doch eine regelbare Filterpumpe haben und musste feststellen das die förderleistung meiner jetzigen doch sehr gering ist und das noch mit hohem verbrauch.
Angaben zum Pool:
- Größe: 5x3m + 1,2x2m Treppe und 1,5m tief
- 2x Einlaufdüsen
- 1x breitmaul skimmer
- 1x Bodenablauf
- Astral Cantabric 400mm Filterbehälter
- 50er Verrohung von Pool zum Raum ca 3,5m (Filteranlage oberirdisch)
- 13kw Wärmepumpe
Anbei mal ein paar Bilder. Der Filterbehälter ist ja ausreichen, richtig? Die Filterpumpe SPECK BADU Alpha Eco Soft habe ich mir ausgesucht…. Die sollte doch vollkommen ausreichen ..sehe ich das richtig? Möchte nur sicher gehen. Danke schon mal im Voraus.
IMG_3610(1).jpg
IMG_3610(1).jpg (268.98 KiB) 1977 mal betrachtet
IMG_3374(1).jpg
IMG_3374(1).jpg (362.34 KiB) 1977 mal betrachtet
IMG_3370(Edited).jpg
IMG_3370(Edited).jpg (202.95 KiB) 1977 mal betrachtet
IMG_3667(1).jpg
IMG_3667(1).jpg (263.96 KiB) 1977 mal betrachtet

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8428
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Alex »

400mm is schon eher knapp, wenn Du's "schön" willst.
Die Alpha würde passen... (für 400mm oder 500mm Kessel)... bei dem 400er Kessel bist aber schon mit 5m³/h Durchsatz bei fast 40m/h Filtergeschwindigkeit. "Besser" ist alles unter 30m/h -> also eigentlich eher ein 500er Kessel.

...aber die Pumpe die jetzt dran ist, passt mal so gar nicht an den Kessel :)
zu gering ist die Förderleistung aber nicht... sondern viel zu groß (und die Leistungsaufnahme entsprechend).

Benutzeravatar
Dominic Witt
Beiträge: 4
Registriert: 1. Juli 2021, 19:59
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 25
Abdeckung: Deck
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Dominic Witt »

Hallo Alex,

danke für deine schnelle Antwort. Jetzt wo du es geschrieben hast…sehe ich auch das mein filterkessel zu klein ist. :shock: Und ja…bei der jetzigen Filterpumpe hab ich mich verrechnet. Die hat ja ca 33m³/h. Aber werde ich trotzdem ersetzen. Ich werde dann lieber eine Nummer größer nehmen, und zwar den 600er Kessel und dazu die POOLDIGITAL Gamma Eco VS. Das ist doch dann OK, oder?

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8428
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Alex »

Jo bis 650mm Kesseldurchmesser passt die Gamma fast immer... 750mm auch, wenn die Rohrwege kurz sind (und die Dimensionierung ausreichend)
Wobei ein 600er natürlich schon recht "fett" ist für das Becken :) ...

Benutzeravatar
Dominic Witt
Beiträge: 4
Registriert: 1. Juli 2021, 19:59
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 25
Abdeckung: Deck
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Dominic Witt »

Hab eben mal den aufstellort gemessen…der 600er Kessel würde ohne großen umbau nicht passen. Bestelle dann jetzt doch den 500er Kessel + die Gamma pumpe. Danke dir für deine Beratung. :HUG:

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8428
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Alex »

Jo für den 500mm musst auch kleines bisschen umbauen... die Anschlüsse sitzen ja bisschen höher.
Aber das 6-Wege Ventil das Du hast, könntest weiter verwenden. Das passt 1:1 dran (kannst also auch nen Kessel ohne Ventil nehmen)

Benutzeravatar
Dominic Witt
Beiträge: 4
Registriert: 1. Juli 2021, 19:59
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 25
Abdeckung: Deck
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Dominic Witt »

Die höhe ist nicht so das Problem. Das ist schnell angepasst. Aber der 600er Kessel hätte den Eingangsbereich etwas versperrt, wo ich dann weit mehr Verrohrung hätte ändern müssen.

Antworten