CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

zulasch
Beiträge: 35
Registriert: 17. Juni 2021, 14:52
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 48
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Elektrolyse
Elektrolyse: ProconIP Eigenbau
Produktionsleistung (g/h): 40
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von zulasch »

das gibts doch nicht, ich hab bestimmt eine Stunde im Netz nach der Reduzierung geschaut und nix gefunden :roll: Tausend Dank!

Dann würde ich mal die 2+1 Messzelle, Durchflussgeber und Anschlußkit bestellen, ich bräuchte aber noch eine dritte Verschraubung gerade, im Set sind nur zwei enthalten. Könnte ich die bei euch einzeln dazu bestellen?
Meinst du wenn ich es so aufbaue ist das erstmal ok? Ich würde dann nächstes Jahr die Gemke dann rausschmeißen, bzw. in der Winterpause umbauen.
Messzelle.jpg
Messzelle.jpg (89.62 KiB) 4688 mal betrachtet
Grüße
Daniel

MeinPool

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8169
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von Alex »

>>... ich bräuchte aber noch eine dritte Verschraubung gerade
ja, können wir schon dazu packen.
Wie gesagt - für den Moment - würde ja auch die einzelne Messkammer reichen

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8169
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von Alex »

zulasch hat geschrieben: 26. August 2022, 16:45 Meinst du wenn ich es so aufbaue ist das erstmal ok?
Ja, passt schon so wie es gezeichnet ist

H-R
Beiträge: 121
Registriert: 4. Februar 2022, 08:37
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 44
Förderleistung Pumpe: 35 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von H-R »

Irgendwie habe ich Probleme mit der "neuen" Chlor-Kalibrierung. Wenn ich diese wie beschrieben vornehme, ändert sich automatisch die ADC Konfiguration. Für die Chlorsonde, die an ADC3 angeschlossen ist, ändern sich die Zahlenwerte und unter "Verstärkung" wird "-Infinity" eingetragen. Entsprechend ergeben sich auch in der Übersicht keine plausiblen Werte. Als Rohwert erhalte ich 10.475.1 und DPD1 liegt bei 0,6.
Was mache ich falsch? Sind die Werte in der ADC Konfiguration nach der Kalibrierung neu einzutragen?

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8169
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von Alex »

Ja, am Ende macht diese Kalibrieroption auch nichts anderes als die entsprechenden Werte in die Konfiguration der Analogeingänge ein zu tragen (da ist der Potentiostat ja auch angeschlossen)

INFINITY kann nur rauskommen wenn für den 0-Punkt das gleiche gespeichert ist wie für den aktuell angezeigten "Rohwert" geliefert wird.
10475mV sollten kaum rauskommen wenn Anströmung an der Elektrode ist und der Chlor-Messwert im Becken laut Fotometer bei 0.6ppm liegt

H-R
Beiträge: 121
Registriert: 4. Februar 2022, 08:37
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 44
Förderleistung Pumpe: 35 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von H-R »

Das Problem scheint zu sein, dass sich der "Aktuelle Rohwert" nicht ändert. Auch wenn die Elektrode neu ist, habe ich sie gestern Abend einmal gereinigt und wieder installiert. Heute Morgen steht der Wert weiterhin bei 10.475. Verdrahtung sollte meines Erachtens passen.
Dateianhänge
Verdrahtung.JPG
Elektrode.JPG

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8169
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von Alex »

>>Das Problem scheint zu sein, dass sich der "Aktuelle Rohwert" nicht ändert.
Ja dann ist was nicht richtig. Bzw wie hoch ist denn die Anströmung an der Elektrode?


Der Rote Draht vom Potentiostaten geht dann an ADC_3?... bzw. kannst Du das an der ProCon so photographieren das man sieht an welcher Klemme der angeschlossen ist?
Der braune Draht oben am Potentiostaten (+24V) kommt vom gleichen Netzteil wie die Versorgung für die ProCon?... (...ist der da an der ProCon mit angeschlossen (sieht man nur schlecht auf dem Bild))


Was sind das für Drähte die da daneben im Kabelkanal liegen (braun, blau, gelbgrün)? Was geht da drüber?


Wenn das alles passt, nochmal bitte prüfen ob die Drähte der Elektrode alle richtig in den Klemmen sitzen und nicht irgendwo ein Draht eine andere Klemme berührt. Und bitte mit einem Multimeter die Spannung zw. "AE"(-) und "BE"(+) messen (einfach das Multimeter mit an die Klemmen halten - da müssten um die 100mV angezeigt werden)

H-R
Beiträge: 121
Registriert: 4. Februar 2022, 08:37
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 44
Förderleistung Pumpe: 35 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von H-R »

Auf die Durchflussmenge hatte ich geachtet. Diese liegt zwischen 10 und 16 cm/sec. Der rote Draht geht auch wirklich zum ADC_3. Der braune Draht oben geht direkt zur ProCon und ist dort direkt am 24V(+) angeschlossen.
Habe jetzt nochmal alle Drähte entfernt und neu verschraubt. Siehe da - der Wert an ADC_3 schwankt. Liegt aber mit einem Wert von 2055 außerhalb von 10.000-10500 mV. Vielleicht muß die Elektrode jetzt erst auch nur einmal ohne Anströmung etwas ruhen, oder?

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8169
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von Alex »

Ja, beobachte das mal, ob der Wert jetzt über die nächsten Stunden hoch geht... (ob Pumpe an oder nicht, ist egal). Muss erst einlaufen, vorher hatte wohl einer der Drähte keinen Kontakt.
Wenn die Pumpe läuft muss/soll er ja am Ende eher niedriger sein als 10000-10500 (das ist ja der Bereich für den 0-Punkt)... mit Anströmung und Chlor im Wasser sollte er dann irgendwo unter 10000 sein.


Trotzdem... was ist das für ein 230V Kabel da im Kanal mit drin? (braun, blau, gelbgrün)... Wenn da irgendeine Last drüber geht, gehört das da nicht hin (direkt neben dem Draht für das Analogsignal von Potentiostat -> ProCon)

H-R
Beiträge: 121
Registriert: 4. Februar 2022, 08:37
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 44
Förderleistung Pumpe: 35 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von H-R »

An die 230V Kabel soll mal die Wärmepumpe angeschlossen werden. Wie ich raushöre, wohl eher keine gute Idee. Würde das Analogsignal zu sehr gestört?
Werde das Kabel sonst außen um den Kasten und von oben zu den Sicherungen führen.
Vielen Dank für den super Support und den zusätzlichen Hinweis!
Dateianhänge
Kasten.jpg
Kasten.jpg (91.56 KiB) 4568 mal betrachtet

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8169
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von Alex »

>> Wie ich raushöre, wohl eher keine gute Idee.
Ja ... warum liegt das nicht auch auf der linken Seite im Schrank, wo sowieso die ganzen 230V Adern rumliegen?
Wenn da später mal 3kw drüber gehen, ist das nix wenn es so nahe am Potentiostaten und den Adern zur ProCon und zur Elektrode vorbei geht.

H-R
Beiträge: 121
Registriert: 4. Februar 2022, 08:37
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 44
Förderleistung Pumpe: 35 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von H-R »

Den Anschluss der WP werde ich noch anpassen.

Der ADC_3 Wert pendelt weiter bei 2050 herum. Kann hier eine sinnvolle Kalibrierung stattfinden?

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8169
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von Alex »

>>Kann hier eine sinnvolle Kalibrierung stattfinden?
Nein. Du hast ja noch nicht mal den passenden 0-Punkt ermitteln können.
Steigt der (Roh)Wert (mV), wenn Du die Pumpe aus schaltest?
Wie hoch is denn jetzt der Chlorgehalt im Becken? Is der sicher im Bereich 0,5 oder 0,6 (was Du geschrieben hattest)?


Dann bitte noch von oben
Und bitte mit einem Multimeter die Spannung zw. "AE"(-) und "BE"(+) messen (einfach das Multimeter mit an die Klemmen halten - da müssten um die 100mV angezeigt werden)

H-R
Beiträge: 121
Registriert: 4. Februar 2022, 08:37
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 44
Förderleistung Pumpe: 35 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von H-R »

Habe die Kabel noch etwas weiter abisoliert und mit Aderhülsen versehen. Nun messe ich 92 mV und der ADC_3 Wert steigt langsam Richtung 9.000. Ich warte jetzt mal bis morgen früh ab.

Vielen Dank auch für die telefonische Unterstützung und Einweisung in den Umgang mit einem Multimeter :)

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8169
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von Alex »

:)

Jo, jetzt sieht es so aus als passt es ;)

MR.BM.OBA
Beiträge: 2
Registriert: 21. Juli 2021, 19:08
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 50
Förderleistung Pumpe: 22 m³/h
Abdeckung: Schiebehalle
Desinfektionsmittel: Elektrolyse
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von MR.BM.OBA »

Hallo Zusammen,

das ist ein Klasse Forum, ich habe mir schon sehr viele Informationen rauslesen können.
Nach der 1 Saison mit der Steuerung gehe ich nun los und versuche meine noch vorhanden Bugs zu lösen.

Nachdem ich nun einen Fehler gefunden habe, nämlich das die Chlor-Elektrode 1 Saison auf dem falschen Eingang geklemmt war (ADCO) habe ich Sie nun richtig auf ADC3 gelegt. Auch das kalibrieren habe ich grundsätzlich verstanden. Ich habe nun das Problem das mir Chlor Wert in ppm nur als volle Zahl, ohne Nachkommastellen angezeigt wird. Ich denke das ist wenig aussagekräftig. Hat die Sonde einen Schaden genommen? Wo liegt der Fehler?
Kann mir da jmd. helfen ?
Vielen Dank!

Beste Grüße
Markus

tofra
Beiträge: 33
Registriert: 2. März 2020, 21:35
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 42
Förderleistung Pumpe: 25 m³/h
Abdeckung: Schiebehalle
Desinfektionsmittel: Elektrolyse
Elektrolyse: in 21: Zodiac LM2-40
Produktionsleistung (g/h): 40
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Gelsenkirchen
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von tofra »

Hallo,

ich müsste auch mal wieder eine Frage stellen:
Nachdem ich heute auch die Chlor-Elektrode nach dem aktiven überwintern neu kalibriert habe, wird mir als Ergebnis nur noch "NaN" angezeigt.
Bisher lief sie einwandfrei und ich war auch nicht an irgendwelchen Kabeln. Lediglich DPD1 Messung gemacht und eingetragen... (Anströmung liegt bei ca. 13)

Der Rohwert im Kalibrierungsmenü ist ebenfalls eingefroren und bleibt auch unverändert so stehen, wenn die Pumpe aus ist:
Bildschirmfoto 2023-04-18 um 20.46.12.jpg
Ich habe nun leider überhaupt keinen Schimmer, was ich hier verkehrt gemacht haben könnte.

Viele Grüße,
Torsten

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8169
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von Alex »

MR.BM.OBA hat geschrieben: 18. April 2023, 20:35 Hallo Zusammen,

das ist ein Klasse Forum, ich habe mir schon sehr viele Informationen rauslesen können.
Nach der 1 Saison mit der Steuerung gehe ich nun los und versuche meine noch vorhanden Bugs zu lösen.

Nachdem ich nun einen Fehler gefunden habe, nämlich das die Chlor-Elektrode 1 Saison auf dem falschen Eingang geklemmt war (ADCO) habe ich Sie nun richtig auf ADC3 gelegt. Auch das kalibrieren habe ich grundsätzlich verstanden. Ich habe nun das Problem das mir Chlor Wert in ppm nur als volle Zahl, ohne Nachkommastellen angezeigt wird. Ich denke das ist wenig aussagekräftig. Hat die Sonde einen Schaden genommen? Wo liegt der Fehler?
Kann mir da jmd. helfen ?
Vielen Dank!

Beste Grüße
Markus
Wo... wird eine Zahl ohne Nachkommastelle angezeigt? Auf der "alten" Benutzeroberfläche, oben? Da kann die Anleitung oder das Forum helfen (falls es das ist, was Du meintest) :)
viewtopic.php?f=39&t=502&p=8790&hilit=N ... +ADC#p8790
Auf der phase2 Benutzeroberfläche werden von Haus aus zwei Nachkommastellen für ADC2 und ADC3 angezeigt

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8169
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von Alex »

tofra hat geschrieben: 18. April 2023, 20:49 ich müsste auch mal wieder eine Frage stellen:
Nachdem ich heute auch die Chlor-Elektrode nach dem aktiven überwintern neu kalibriert habe, wird mir als Ergebnis nur noch "NaN" angezeigt.
Bisher lief sie einwandfrei und ich war auch nicht an irgendwelchen Kabeln. Lediglich DPD1 Messung gemacht und eingetragen... (Anströmung liegt bei ca. 13)

Der Rohwert im Kalibrierungsmenü ist ebenfalls eingefroren und bleibt auch unverändert so stehen, wenn die Pumpe aus ist:
Bildschirmfoto 2023-04-18 um 20.46.12.jpg

Ich habe nun leider überhaupt keinen Schimmer, was ich hier verkehrt gemacht haben könnte.
Du hast am 0-Punkt 10335mV (laut Screenshot oben)... was stand da für ein Wert nachdem die Pumpe eingeschaltet war und Du die DPD1 Messung gemacht hast?

MR.BM.OBA
Beiträge: 2
Registriert: 21. Juli 2021, 19:08
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 50
Förderleistung Pumpe: 22 m³/h
Abdeckung: Schiebehalle
Desinfektionsmittel: Elektrolyse
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: CHLOR-ELEKTRODE KALIBRIEREN (NEU)

Beitrag von MR.BM.OBA »

Hallo Alex,

vielen Dank für die schnelle Hilfe. Da stand ich wohl auf dem Schlauch.
Jetzt passt es soweit.

Vielen Dank.
Viele Grüße
Markus

Antworten