Lage Anbohrschellen für Chlorinjektion

Spezifische Fragen zur hydraulischen-Installation / zum Einbau diverser Sensorik in die Verrohrung
Antworten
Patricia0815
Beiträge: 5
Registriert: 18. März 2023, 11:36
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 1000
Förderleistung Pumpe: 16 m³/h
Abdeckung: Keine
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Lage Anbohrschellen für Chlorinjektion

Beitrag von Patricia0815 »

Hallo,

wir haben uns einen Pool in Form eines gfk Pools gegönnt. Pool und Technik wurden nun installiert. Das ganze haben wir in unserem Feriendomizil in Nordafrika realisiert.
Deswegen kommt jetzt auch der nächste Schritt bzw. die Vorbereitungen hierfür laufen jetzt an. Die Vision ist, das der Pool völlig automatisiert läuft mit der Zeit. D.h. Umwälzen, Wasserqualität etc. Dafür braucht es natürlich die Steuerung von pooldigital :D , welche im nächsten Schritt auch folgen soll.

Zunächst aber möchte ich die Vorbereitungen für die Installation der Chlor und Redoxelektroden vorbereiten und die entsprechenden Anbohrschellen schnell verbauen, um im nächsten Schritt die Wasserqualität in den Griff zu kriegen. Ich möchte dabei die Sonden über einen Bypass im Vorlauf verbauen (grüne Linie). Dazu würde ich eine Anbohrschelle an Position 1 und die zweite Anbohrschelle an Pos 2 in der Druckseite verbauen. Zusätzlich dann noch zwei weitere Anbohrschellen an die Position 3 und 4, worüber dann das erforderliche Chlor hinzugefügt werden soll. Die Kanster würde ich dann neben dem Filterplatzieren Position 6.
Passen die Installationsorte der Anbohrschellen? Gibt es eine Vorgabe für den erforderlichen Mindestabstand für die Anbohrschellen an den Position 3 und 4, also untereinander?

Zudem würde ich an der Position 5 eine weitere Anbohrschelle installieren. An Position 5 soll die Temperatur in der Druckseite gemessen werden. Diese Temperatur würde ich dann später auch für einen Solarheizkreislauf mit in die Logik einbinden und abfragen. Passt das?

Oder habe ich Denkfehler in Hinblick der Lage der Anbohrschellen ?
Sobald die Anbohrenschellen installiert sind, kann dann die Hardware für die Wasseraufbereitung folgen. Hier würde ich mich auch an eurem Beitrag orientieren bzgl. erforderlicher Hardware.

Vielen Dank vorab!

Grüße
Heini
Dateianhänge
image002.jpg
image002.jpg (55.01 KiB) 788 mal betrachtet
IMG_7154.jpg

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8174
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Lage Anbohrschellen für Chlorinjektion

Beitrag von Alex »

Die Positionen für die Impfstellen und für die Messwasserentnahme(2) und Rücklauf(1) wären schon OK. Aber ich hätte gerade im Bereich der Impfstellen gleich T-Stück genommen... vergammelt nicht so schnell, wenn es mal leichte Undichtigkeiten gibt.

Wenn Du die Messzelle von uns verwendest, da ist auch ein Einbauplatz für einen Temperatursensor drin. Brauchst keine extra Anbohrschelle. Die kannst dann evtl. später in den Rücklauf vom Solar setzen, um da die Temperatur zu messen.

Patricia0815
Beiträge: 5
Registriert: 18. März 2023, 11:36
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 1000
Förderleistung Pumpe: 16 m³/h
Abdeckung: Keine
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: Lage Anbohrschellen für Chlorinjektion

Beitrag von Patricia0815 »

Danke dir Alex!

Ja, T-Stücke wäre besser gewesen. Jetzt kann ich es leider nicht ändern. Es ist zwar noch kein Wasser drin, aber mit Anbohrschellen ist es jetzt natürlich am einfachsten. Hoffe das macht dann kein Ärger.

D.h. Zusammengefasst:
Position 1, 2, 3 und 4 sind in Ordnung für die nachträglich Installation der Wasseraufbereitung?
Gibt es einen Mindestabstand zwischen den Anbohrschellen für Position 3 und 4 der berücksichtigt werden muss bei der Montage? Oder reichen 5 cm Abstand aus?

Position 5 - Temperaturmessstelle kann ich mir sparen bei Verwendung eurer Hardware, da Temperaturmessstelle bzw. Messenden vorhanden und für solarabsorber verwendbar. Hättest du nochmal einen link zu eurer Hardware? Nicht das ich das falsche vor Augen habe. Dann weiß ich auch direkt welchen Rohrdurchmesser der Bypass haben muss.

Danke vorab.

Grüße
Heini

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8174
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Lage Anbohrschellen für Chlorinjektion

Beitrag von Alex »

was für ein Rohrdurchmesser für den Bypass? Die Messzelle wird nur mit Schläuchen angeschlossen
Messzelle: https://www.pooldigital.de/shop/messzel ... elektroden
Anschlusskit: https://www.pooldigital.de/shop/messzel ... -messzelle


>>Gibt es einen Mindestabstand zwischen den Anbohrschellen
Nein, gibt keinen bestimmten Abstand auf den man achten müsste.

Patricia0815
Beiträge: 5
Registriert: 18. März 2023, 11:36
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 1000
Förderleistung Pumpe: 16 m³/h
Abdeckung: Keine
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: Lage Anbohrschellen für Chlorinjektion

Beitrag von Patricia0815 »

Danke dir dann kann ich die vier Anbohrschellen montieren. Das Prinzip eures Systems ist mir auch soweit klar. Ich hatte bisher immer ein Bypass im Kopf und von besagtem Rohrdurchmesser gesprochen, da ich mich an die Infrastruktur gemäß nachstehendem Bild orientiert hatte.

Daher evtl die Irritation 😀.

Hättest du noch nen link für mich für das Anschlusskit für den Rücklauf zur Injektion (gemäß meiner Infrastruktur Position 3 und 4) des flüssigchlors? Dann muss ich mir nur noch die dosierpumpen raussuchen.

Danke für die Hilfe. Wieder einen Schritt weiter.

Grüße
Dateianhänge
0D5A0502-2A62-4A58-A9F4-4D2A18B6710B.png

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8174
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Lage Anbohrschellen für Chlorinjektion

Beitrag von Alex »

na ja, das Bild is ja nicht von uns. Wir haben eine ganze Installationsanleitung voll mit elektrischem und dann weiter unten auch mit hydraulischem "Zeugs" und was man verwenden sollte. Is auch alles im Bereich "Grundlagen" beschrieben viewforum.php?f=76 (Installationsanleitung ist da auch so gut wie überall drin verlinkt)


>>Hättest du noch nen link für mich für das Anschlusskit für den Rücklauf zur Injektion
Wir haben sonst nichts weiter bzgl. "Verrohrung". Impfventile sind immer bei den Dosierpumpen dabei, Du brauchst halt dann eine passende Anbohrschelle, wenn Du das mit Schellen machen willst. Die ganze hydraulische Anbindung ist ab hier beschrieben: https://www.pooldigital.de/_violet/pape ... df#page=57

Patricia0815
Beiträge: 5
Registriert: 18. März 2023, 11:36
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 1000
Förderleistung Pumpe: 16 m³/h
Abdeckung: Keine
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: Lage Anbohrschellen für Chlorinjektion

Beitrag von Patricia0815 »

Danke dir. Ich lese noch da mal durch. Ich weiß schon das das Bild nicht von euch ist. Das war nur zur Erläuterung weshalb ich von rohrdurchmesser gesprochen habe. Euer Weg gefällt mir aber besser und den würde ich dann auch verfolgen wollen. Erstmal deine links lesen und due 4 anbohrschellen montieren. Danke erstmal bis hierhin Alex!
Ich führe es mir mal zu Gemüte !

Beste Grüße

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8174
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Lage Anbohrschellen für Chlorinjektion

Beitrag von Alex »

is auch fehleranfällig bzgl. Luft, die da drin stehen bleibt. Wenn das Becken ~4000km weit weg ist, würde ich mich an so wenig Stellen wie möglich auf irgendeinen Kompromiss einlassen... kannst ja nicht mal eben "da hin" - und die meisten "Fehler" entstehen nur, weil es die Installation eben zulässt oder provoziert.

Was hat's da gerade so für Temperaturen? :)
Hätte hier -9° und 30cm Schnee an zu bieten :?

Patricia0815
Beiträge: 5
Registriert: 18. März 2023, 11:36
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 1000
Förderleistung Pumpe: 16 m³/h
Abdeckung: Keine
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: Lage Anbohrschellen für Chlorinjektion

Beitrag von Patricia0815 »

Deswegen finde ich eure Lösung auch interessanter! Du sagst es muss flutschen und zwar vollautomatisch. Da muss es hingehen. Deswegen auch eure Steuerung.
Hier sind tagsüber 22 grad und 6-7 Sonnenstunden in etwa!
Aber übermorgen geht es zurück nach München 🤣.

Beste Grüße

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8174
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: Lage Anbohrschellen für Chlorinjektion

Beitrag von Alex »

>>Hier sind tagsüber 22 grad und 6-7 Sonnenstunden in etwa!
top :evil: ...ich bin neidisch


>>Aber übermorgen geht es zurück nach München 🤣.
Bring ne Schneeschaufel mit... :D

Antworten