AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Wie wählt man den richtigen Filterkessel für sein Becken und die passende Pumpe für diesen Kessel.
Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8544
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Alex »

Profi wäre jetzt wohl eher nicht meine bevorzugte Variante für den eher "kleinen" Kessel.
- hat einen "älteren", etwas weniger effizienten Motor (1.8kW)
- und 75mm Anschlüsse auf Saug und Druck-Seite - müsste man also noch weiter reduzieren und sie braucht eh schon gut Platz :)

Besgo für den Kessel ist typischerweise auch meist "nur" DN40 / 50mm ... oder was ist das für ein Kessel?
Von was für einen Preis für die Profi sprichst Du? Listenpreis oder dem typischen "Online" Preis für eine Delta (um 1350..1380,- €)

ldspool
Beiträge: 22
Registriert: 19. Januar 2017, 05:10
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 50
Förderleistung Pumpe: 14 m³/h
Abdeckung: Rolladen
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von ldspool »

Hallo Alex,

ja, der Kessel hat DN40/50mm-Anschlüsse. Die Reduzierungen von 75mm auf 50mm wären auf der Druckseite zwischen Pumpe und Besgo tatsächlich nötig, auf der Saugseite "nur" von 63mm auf 75mm.

Dass der Motor der Profi Eco VS nicht die aktuellste Version ist, wusste ich nicht.
Der Preis wäre ~1300 €. Aber letztendlich muss die Pumpe gut zum vorhandenen System passen, was hier dann offenbar nicht so der Fall ist.

Dann wird es wohl doch die Delta Eco VS werden, die war nach meiner ersten Einschätzung für den Kessel und das Becken vermutlich auch schon mehr als ausreichend dimensioniert.

Vielen Dank für die schnelle und helfende Auntwort und viele Grüße

Christian

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8544
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: AUSLEGUNG DER FILTERANLAGE FÜR EIN PRIVATES SCHWIMMBAD

Beitrag von Alex »

>>Aber letztendlich muss die Pumpe gut zum vorhandenen System passen, was hier dann offenbar nicht so der Fall ist.
...hm... ich würde es halt so nicht anbieten, wenn mich jemand danach fragen würde. Klar "passt" sie irgendwie ... "optimal" fände ich die ich Lösung (Nutzen) aber eigentlich nicht.

>>die war nach meiner ersten Einschätzung für den Kessel und das Becken vermutlich auch schon mehr als ausreichend dimensioniert.
Ja reicht gut,. Würde auch eine Gamma oder Prime locker ausreichen... alle drei (also inkl. Delta) haben den gleichen Motor. Die Delta "kann" dabei am meisten (weil sie für den Motor gebaut wurde und nicht der Motor "an die vorhandenen Gehäuse" gebaut wurde)... das ist der vorwiegende Unterschied, warum alle drei - trotz gleichem Motor - leicht unterschiedliche Daten und Kennlinien haben.

Antworten