EINBINDEN DER DOSIERPUMPEN / IMPFVENTILE IN DEN WASSERKREISLAUF

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8459
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: EINBINDEN DER DOSIERPUMPEN / IMPFVENTILE IN DEN WASSERKREISLAUF

Beitrag von Alex »

Ja, da kannst schon einen hin machen...
Gemeint ist: nicht in die Schläuche der Dosierpumpe selber (durch die das Stellmittel gefördert wird)

Kuenni82
Beiträge: 46
Registriert: 11. September 2022, 16:44
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 40
Abdeckung: Luftpolsterfolie
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: EINBINDEN DER DOSIERPUMPEN / IMPFVENTILE IN DEN WASSERKREISLAUF

Beitrag von Kuenni82 »

Puh. Dachte schon. Dann bin ich erleichtert. Danke dir.

WurlitzerOMT
Beiträge: 19
Registriert: 25. September 2016, 09:08
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 21
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: EINBINDEN DER DOSIERPUMPEN / IMPFVENTILE IN DEN WASSERKREISLAUF

Beitrag von WurlitzerOMT »

Moin,

ich habe heute sämtliche Schläuche der Dosierpumpen erneuert.
DIe Ph- Pumpe saugt excellent an und die Flüssigkeit bleibt sowohl im Ansaug-, als auch Druckschlauch sichtbar.
Die CL- Pumpe saugt ebenfalls gut an, jedoch läuft das Chlor im Ansaugschlauch langsam wieder Richtung Kanister, während auf der Druckseite der Schlauch gefüllt bleibt.
Das Impfventil hatte ich letzte Saison erneuert und da hatte ich dieses Problem auch schon (da noch mit den alten schläuchen).
Ich habe sogar neue Peristaltikschläuche eingezogen.
Ich verstehe nur nicht, warum die PH pumpe sauber läuft und die CL den Unterdruck nicht hält.
Die Schläuche scheinen Dicht zu sein.
Könnte es schon wieder einer der Anschlussnippel von Peristaltikschlauch zu Ansaugschlauch sein?
Den hatte ich ebenfalls letztes Jahr erneuert, da hier Chlorreste (Verkrustung) zu erkennen war.

Kann es ein, dass eventuell die Andruckrollen den Peristaltikschlauch nicht genügend zusammenquetschen und dadurch der Unterdruck verloren geht?


Habt Ihr auch schonmal so Probleme gehabt?
Wie habt Ihr das gelöst?

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8459
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: EINBINDEN DER DOSIERPUMPEN / IMPFVENTILE IN DEN WASSERKREISLAUF

Beitrag von Alex »

Wenn es das Stellmittel aus den Schlüchen wieder zurück drückt dann wäre es naheliegend, dass das Drehkreuz evtl. nicht mehr OK ist oder die Rollen mittlerweile irgendwie Spiel haben (und damit den Peristaltikschlauch nicht mehr vollständig "zu" drücken...

>>Könnte es schon wieder einer der Anschlussnippel von Peristaltikschlauch zu Ansaugschlauch sein?
>>Den hatte ich ebenfalls letztes Jahr erneuert, da hier Chlorreste (Verkrustung) zu erkennen war.

Was hast Du getauscht? So ein einzelnes Anschluß-Ding am Peristaltikschlauch der Dosierpumpe? Wo hast die denn her?

WurlitzerOMT
Beiträge: 19
Registriert: 25. September 2016, 09:08
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 21
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: EINBINDEN DER DOSIERPUMPEN / IMPFVENTILE IN DEN WASSERKREISLAUF

Beitrag von WurlitzerOMT »

Moin Alex,

ja die schwarzen Stecknippel unten an den Pumpen.
Die hatte ich bei Euch gekauft.
Habt ihr Drehkreuze auch, oder wo kann ich die bekommen?
Haben die Peristaltikschläuche eine spezielle länge?

Liebe Grüße!

Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8459
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

Re: EINBINDEN DER DOSIERPUMPEN / IMPFVENTILE IN DEN WASSERKREISLAUF

Beitrag von Alex »

>>Die hatte ich bei Euch gekauft.
Ne, wir hatten die noch nie einzeln - immer nur den kompletten Schlauch.

Drehkreuze hätten wir.
https://www.pooldigital.de/dosierp ... bestaendig

WurlitzerOMT
Beiträge: 19
Registriert: 25. September 2016, 09:08
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 21
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: EINBINDEN DER DOSIERPUMPEN / IMPFVENTILE IN DEN WASSERKREISLAUF

Beitrag von WurlitzerOMT »

hm komisch, dachte hätte ich bei euch bestellt.
Egal.
ich hab jetzt eine komplett neue pumpe bei euch im shop bestellt.
dann leg ich mir die alte als Reserve hin, sollte eine ausfallen.

ich werde berichten, ob das das Problem gelöst hat.

Danke Dir schonmal vielmals!!


Liebe Grüße!

Benutzeravatar
DPerak
Beiträge: 392
Registriert: 26. Juni 2016, 13:09
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 33
Förderleistung Pumpe: 8 m³/h
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Elektrolyse
Elektrolyse: ProconIP LM2-40
Produktionsleistung (g/h): 40
UV-C Anlage: Nein
Kontaktdaten:

Re: EINBINDEN DER DOSIERPUMPEN / IMPFVENTILE IN DEN WASSERKREISLAUF

Beitrag von DPerak »

Guten Abend,
hat einer von Euch Erfahrungen mit der Verwendung von Silikonschläuchen auf der Saugseite der Chlor Pumpe? Wenn ja: bleiben die elastisch?

Viele Grüße, Daniel

Antworten