INSTALLATION IMPFVENTIL FLOCKMITTEL

Typisches Verrohrungsschema eines Schwimmbades und hydraulische Anbindung folgender Bauteile:

- Messzelle und Messwasserüberwachung für die Elektroden
- Dosierpumpe / Impfstelle für Chlor und pH
- Dosierpumpe / Impfstelle Flockmittel
- Installation Dosierpumpen
- Installation Temperatursensoren in der Verrohrung
Antworten
Benutzeravatar
Alex
Administrator
Beiträge: 8459
Registriert: 28. Mai 2014, 23:00
Becken Standort: Outdoor
Wasserinhalt in m³: 103
Förderleistung Pumpe: Regelbar
Abdeckung: Keine
Desinfektionsmittel: Chlor, flüssig
UV-C Anlage: Nein
Wohnort: Augsburg
Kontaktdaten:

INSTALLATION IMPFVENTIL FLOCKMITTEL

Beitrag von Alex »

AUSZUG AUS DER INSTALLATIONSANLEITUNG - PUNKT 6.6... Installationsanleitung

Sofern eine automatische Flockmittel-Dosierung installiert wird, ist deren Impfstelle vor der Filterpumpe zu installieren. Im besten Fall „so weit wie möglich“ vor der Pumpe, um dem Flockmittel mehr Zeit zu geben Flocken ausbilden zu können. Zur Installation der Impfstelle in der Verrohrung sind die gleichen Bauteile zu verwenden, wie für die Chlor und pH Stellmittel-Dosierung beschrieben.

Bild

Impfventile können sowohl in waagerechten als auch in senkrechten Rohrstücken installiert werden, sollten aber zu Wartungszwecken an gut zugänglichen Positionen verbaut sein. Aufklebeabzweige - mit entsprechenden Innengewinden - sind eine Alternative, falls aus Platzgründen kein T-Stück mehr in eine bestehende Verrohrung installiert werden kann.

Die Dosierpumpen werden inkl. einem Impfventil mit 3/8“ Gewinde geliefert. Abhängig der örtlichen Gegebenheiten / Rohrdurchmesser sind passende T-Stücke (reduziert 50/25/50mm oder 63/25/63mm mit Reduzierstutzen 25mm x 3/8“ IG) an den entsprechenden Stellen zu installieren. Für jede Stellmittel-Impfstelle (pH, Chlor, Flockmittel, etc..) ist entsprechend ein T-Stück vorzusehen.


Bild
Mögliche Bezugsquellen:
https://www.rst-versand.de/PVC-T-Stueck ... -reduziert
https://www.rst-versand.de/PVC-Reduzierstutzen


.

Antworten